Schon 1948 wurden die Rupertia durch die US-amerikanische Militärregierung genehmigt. 1950 erfolgte offiziell die Aufnahme in den Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV).

Eine erste Blütezeit wurde durch den Abzug, der nach dem 2. Weltkrieg ausgelagerten Fakultäten aus Regensburg, wieder beendet. Deshalb gab es Überlegungen, in die Landeshauptstadt München umzuziehen.

1958 wurde an der Bauschule (heute OTH Regensburg) unsere Tochterverbindung K.T.St.V. Pontana im TCV zu Regensburg gegründet.